30.01.2015 – Mitmachen, Praxis, Aktive Medienarbeit, Medienkompetenz, Partizipation

Frühjahrsausschreibung 2015 | Fördergelder für Medienprojekte

Themenschwerpunkt: #aktiv #inklusiv #kreativ

 

 

Inklusion ist das Grundprinzip einer Gesellschaft, die das Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichen Begabungen, Stärken und Interessen ermöglichen will. Dieses Prinzip erstreckt sich auf alle Gesellschaftsbereiche, u.a. auf Bildung und Kommunikation mit Medien. Die Stadtgesellschaft ist sehr heterogen und die Chancen auf Partizipation an Bildung und öffentlicher Kommunikation sind in München nach wie vor nicht für alle Kinder und Jugendlichen gleich. Individuelle und strukturelle Faktoren wie die Zugehörigkeit zu einem sozialen Milieu, Geschlecht, Herkunft oder Behinderung bedingen Chancen, aber auch Barrieren des Zugangs zu gesellschaftlichen Ressourcen und der Möglichkeit der Partizipation.

Medien sind wichtige Mittel für die Teilhabe an der Welt, Kommunikation, Selbstausdruck, den Austausch und Diskurs mit anderen sowie die Mitgestaltung der Gesellschaft. Eine inklusive Medienpädagogik reflektiert die individuellen, sozialen und kulturellen Hintergründe der Menschen, mit denen sie arbeitet. Sie schafft Chancen für alle, bietet adäquate Zugänge zu Medientechnik und Bildungsangeboten, bringt Menschen zusammen, baut Barrieren ab und fördert die Medienkompetenz aller Beteiligten.

Anträge, die sich mit dem Schwerpunktthema #aktiv #inklusiv #kreativ befassen, werden bevorzugt behandelt, aber es können sich natürlich Projekte mit anderen Themen und guten Ideen bewerben. Besonders ermutigen möchten wir zudem Jugendgruppen, sich mit ihrer Projektidee um eine Förderung zu bewerben.

 

Vergabeverfahren

Die Ausschreibung erfolgt halbjährlich. Zur Antragsstellung steht Ihnen ein Formular im PDF-Format zur Verfügung. Sie können das Formular unter www.interaktiv-muc.de oder www.kooperationsprojekte-muc.de herunterladen. Der Antrag erfolgt per E-Mail und unterschrieben per Post. Es gilt das Datum des Poststempels. Wir empfehlen Ihnen, frühzeitig vor Antragsfrist Beratung bei der für den Förderzeitraum zuständigen Organisationsstelle einzuholen.

  • Das Förderspektrum reicht von Tagesveranstaltungen bis zu längeren Projekten.
  • Die Höchstfördersumme beträgt 4.000,- Euro pro Jahr.
  • Infrastrukturmaßnahmen, die einer Regelförderung bedürfen, können nicht gefördert werden. Ebenso können keine Technikanschaffungen und Ausgaben für Catering oder Aufmerksamkeiten gefördert werden.
  • Ein Beginn ohne Förderzusage erfolgt auf eigenes Risiko des Antragstellers.
  • Maßgabe für eine Projektförderung ist eine Präsentation des Projekts im Rahmen des Interaktiv Herbst-Events 2015 sowie die Veröffentlichung einer Projektdokumentation im Blog des Förderprogramms www.kooperationsprojekte-muc.de.
  • Das Einbringen von Eigenmitteln ist erwünscht, aber nicht notwendig.

 

Förderkriterien

Die Projektauswahl trifft eine unabhängige Jury. Diese ist mit einer Vertretung des Stadtjugendamts, der jeweils nicht beteiligten Organisationsstelle, Jugendlichen und externen Fachkräften besetzt. Mit dem Förderprogramm verfolgen wir folgende Ziele:

  • Die Projekte fördern die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen, erproben neue Formen des Medieneinsatzes in der Bildungsarbeit und/oder regen Kinder und Jugendliche zu einem kreativen und kritischen Umgang mit Medien an.
  • Die Zielgruppe der Projekte sind Kinder und Jugendliche, wobei diejenigen, denen der Zugang zu Bildung und zu Medien gesellschaftlich erschwert ist, besonders berücksichtigt werden.
  • Das Einbeziehen relevanter sozialer Kontextgruppen (Familien, Peergruppen, …) in die Projekte ist wünschenswert.
  • Die Projekte sind im Sinne einer geschlechtssensiblen Medienpädagogik konzipiert.
  • Die Projekte sind modellhaft und werden mit Kindern und Jugendlichen entwickelt.
  • Die Projekte fördern die Partizipation von Kindern und Jugendlichen.
  • Die Projekte bilden die Lebens- und Erfahrungswelten von Kindern und Jugendlichen ab.

 

Allgemeine Informationen

Mit den Fördermitteln des Stadtjugendamts werden innovative Projekte mit Kindern und Jugendlichen im Bereich Internet und digitale Medien unterstützt. Zur Antragsstellung berechtigt sind alle Träger,

Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen aus München, die mit Kindern und Jugendlichen der

Landeshauptstadt pädagogisch tätig sind. Auch Jugendgruppen können sich bewerben.

Das Förderspektrum reicht von Tagesveranstaltungen bis hin zu längeren Projekten. Die Ausschreibung erfolgt halbjährlich. Als Förderhöchstsumme für einzelne Projekte sind 4.000,- Euro festgelegt. Jede Ausschreibung hat ein eigenes Schwerpunktthema. Anträge zu diesem Thema werden bevorzugt behandelt. Es sind aber auch Projektanträge zugelassen, die andere Themen aufgreifen, sofern sie den Förderkriterien entsprechen. Die Vergabe der Fördermittel erfolgt halbjährlich. Seit 2008 sind die beiden Organisationsstellen des Münchner Netzwerks Medienkompetenz Interaktiv zuständig. Sie stehen für alle Fragen zum Förderprogramm und zur Beratung bei der Antragstellung zur Verfügung.

 

Frühjahrsausschreibung für Projekte im Zeitraum von 15. März bis 15. September

Antragsfrist:         15. Februar
Kontakt:                Medienzentrum München des JFF
Ansprechpartner: Sebastian Ring
Rupprechtstr. 29 | 80636 München
TEL 089.126653-14 | E-MAIL sebastian.ring(at)jff.de

 

http://www.kooperationsprojekte-muc.de/aktiv-inklusiv-kreativ-die-fruehjahrsausschreibung-2015/

 

 

Steckbrief

Ihre Ansprechperson

Sebastian Ring

Rupprechtstraße 29

sebastian.ring(at)jff.de

Tel.+49 89 12 66 53 14

80636 München

» mehr …

Finanziers und Partner