Valerie Jochim

Forschung

Studium der Europäischen Ethnologie, Soziologie und Philosophie (Magistra Artium) an der Ludwig-Maximilians-Universität. Anschließend freiberufliche Tätigkeit als Sozialwissenschaftlerin für ein Frauen- und Gleichstellungsprojekt in München, gefolgt von einer Mitarbeit an der Hochschule Kempten als Referentin für die Frauenbeauftragte. Aktuell laufendes Promotionsstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität zu den Lebenswelten und Teilhabeprozessen Alleinerziehender in München. Seit Juli 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin im JFF.

Schwerpunkte: Qualitative und lebensweltliche Sozialforschung, Medien- und Diskursanalyse, Inklusion, Gender und Diversity, soziale Ungleichheiten

Veröffentlichungen:

Schubert, Gisela; Brüggen, Niels; Oberlinner, Andreas; Eggert, Susanne; Jochim, Valerie (2018): MoFam – Mobile Medien in der Familie. Haltungen von Fachkräften zu mobilen Medien, Internet und digitalen Spielen in Kindertagesstätten. Bericht der Teilstudie Mobile Medien und Internet im Kindesalter – Fokus Kindertageseinrichtungen. München.

Jochim, Valerie (2017): Schnittstelle von Inklusion und Medienpädagogik. In: merz | medien + erziehung 61/5, S. 88–89.

Jochim, Valerie (2016): Mann – weiß – Mittelschicht? Glück gehabt! FAM-Tagung zur Bedeutung von „gender“, „race“ und „class“ als Ungleichheitskategorien in der Gegenwartsgesellschaft. Online verfügbar: www.frauenakademie.de/images/pdf/Tagungsbericht_Mann-weiss-Mittelschicht_Glueck-gehabt2.pdf [Stand: 04.07.2017].

Jochim, Valerie (2016): Was heißt hier „alt“? FAM-Tagung am 15.04.2016 zur Neuverhandlung von Arbeit, Alter und Geschlecht. Online verfügbar: www.frauenakademie.de/images/pdf/Tagungsbericht_Was-heisst-hier-alt.pdf [Stand: 04.07.2017].

Jochim, Valerie (2014): „Weil Mädchen anders lernen.“ Die Konstruktion von Geschlecht in Grundschulbüchern und ihre heteronormative Wirkmächtigkeit (Eckert.Working Papers 2014/9). Herausgegeben vom Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung in Braunschweig. Online verfügbar: www.edumeres.net/urn/urn:nbn:de:0220-2014-00270 [Stand: 01.08.2015].

Jochim, Valerie (2012): Löwen in Leder. Der erste schwule Fetischverein Münchens. In: Moser, Johannes/Eymold, Ursula (Hg.): Mein München. Interventionen im Münchner Stadtmuseum. Der Katalog zur Ausstellung. München, S. 48–55.

Jochim, Valerie (2012): „Maria hat geholfen!“ Seit über 500 Jahren werden Votivbilder gestaltet, um sich für göttliche Hilfe zu bedanken. In: Bayrischer Bauernkalender 2012, S. 25–26.

Kontaktdaten

valerie.jochim(at)jff.de +49 89 68 98 160 +49 89 68 98 91 11

Arnulfstraße 205
80634 München