23.02.2016 – Weitere Aktivitäten (Sonstiges), Partizipation, Information, Medienerziehung, Eltern, Fachkräfte

merz 01/2016 schule. smart. mobil

Zwischen Tablet-Hype und BYOD: Die erste merz-Ausgabe des Jahres beschäftigt sich mit der Einbindung mobiler Endgeräte in die Organisation Schule

Computerräume, Whiteboards, Laptop-Klassen – jede neue Entwicklung des medialen Angebots stellt auch für Schulen und schulisches Lernen zugleich Herausforderung und Chance dar und führte und führt immer wieder zu neuen Ideen, Konzepten und Anstrengungen, die medialen Möglichkeiten auch im Klassenzimmer einzusetzen. Bisweilen mit inhaltlichem wie didaktischem Mehrwert für alle Beteiligten, bisweilen aber auch als Arrangements, die hauptsächlich Kosten und Ernüchterung produzieren.

merz 1/2016 setzt sich kritisch mit verschiedensten Versuchen, die 'Kreidezeit in Schulen zu beenden' auseinander und betrachtet Medien in Schulen von unterschiedlichen Standpunkten aus. Bildung und Digitalisierung, Tablets als Lerninstrumente aber auch die Schule als Werbeplattform für die medialen Marken und kommerziellen Anbieter – Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Disziplinen nehmen diese Themen und Fragestellungen unter die Lupe, setzen sich kritisch mit der Historie des schulischen Medieneinsatzen auseinander, zeigen aber auch Möglichkeiten und Chancen für die Zukunft auf.

 

Diese und auch alle weiteren merz-Ausgaben können wie gewohnt bei kopaed bestellt werden.

Weitere Informationen sowie das merz-Archiv finden Sie unter www.merz-zeitschrift.de.

Steckbrief

Ihre Ansprechperson

Swenja Wütscher

Arnulfstraße 205

swenja.wuetscher(at)jff.de

Tel.+49 89 68 98 91 20

80634 München

» mehr …

Finanziers und Partner